"Unsere Zukunft braucht Inklusion in allen Ebenen"

Großes Lob für Johann Stadler

Ein Lächeln lief vor einigen Tagen durch die Reihen der atempo Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  Der Grund: das wunderbare Feedback, dass eine Pädagogik-Studentin dem Selbstvertretungs-Team und besonders Johann Stadler per Mail gegeben hatte. Nicht ohne Stolz möchten wir daher hier das Feedback in voller Länge wiedergeben und sagen unsererseits: Danke!!!

"Mein Name ist Lisa Alexandra und ich studiere die Spezialisierung Inklusive Pädagogik auf Lehramt an der Universität in Graz. Letzte Woche war Herr Stadler mit seinem Team bei uns in der Vorlesung und hat uns zum einen von seinem Alltag erzählt und zum anderen die Organisation atempo präsentiert. Ich wollte euch allen ganz herzlich danken, für diese großartige Arbeit die ihr leistet und das Bewusstsein, das ihr schafft. Ein großes Dankeschön auch an den Herrn Stadler der mit viel Humor und Bemühung einen sehr guten Vortrag gehalten hat, der zum Nachdenken angeregt hat. (Ich werde mir einige Ideen auch für meine zukünftigen Vorträge behalten😉)

Macht unbedingt weiter so, denn unsere Zukunft braucht Inklusion in allen Ebenen. Ich denke in unserer heutigen Welt vergessen die meisten Menschen ihre Umgebung wertzuschätzen und dankbar zu sein. Deswegen sage ich einfach Danke😊.

Ich wünsche euch allen alles gute weiterhin und vielen Dank für die großartige Arbeit die ihr alle tagtäglich leistet."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.